Kochen bei Taudl & Horst

Gaestebuch                Hobby                HOME           Forum 

 

 

KochenChilli

 

 

 

 

Durch unsere Urlaube lernten wir natürlich die verschiedenen Küchen der einzelnen Länder kennen und schätzen und so wurde die gute bayerische Küche immer öfter durch Gerichte aus Südeuropa, bevorzugt Italien ersetzt.
Aber das absolute Highlight ist natürlich die Thai-Küche mit ihren köstlich aromatischen, scharfen Gerichten
Hier eine kleine Auswahl aus unseren Lieblingsrezepten:
 

 

empfohlene Internetadressen

nach oben


 

Cashewhuhn m. Koriandersoße

.Koriandersoße mit Chilli

 

Zutaten für 1 Schale (4 Portionen)

Zubereitungszeit: 15 Min.

  • 4 frische thailändische Chillischoten

  • 2 Knoblauchzehen

  • 3 EL Fischsoße

  • 2 EL Limettensaft

  • 1 Stengel frischer Koriander

Zubereitung:

Limettensaft und Fischsoße in eine kleine Schale gießen, Chillischoten waschen, entstielen und in feine Ringe schneiden, Knoblauch schälen, fein hacken oder durchpressen, und beides mit der Fischsoße und dem Limettensaft verrühren. 

Koriander waschen und trockenschütteln, Blätter fein schneiden und zur Chillisoße geben.

 

nach oben

Cashewhuhn

 

Zubereitungszeit ca. 40 Min

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 gr. Hähnchenbrustfilet

  • 100 gr. Ungesalzene Cashewnüsse

  • 5 EL Erdnußöl

  • 5 mittelgroße getrocknete Mu-Err-Pilze

  • 2 daumengroße Stücke frischer Ingwer

  • 3 Knoblauchzehen

  • 3 Frühlingszwiebel

  • 2 rote Zwiebel

  • 2 mittelgroße Tomaten oder 8 Kirschtomaten

  • ½ Tasse thail. Hühnerbrühe

  • 2 EL Fischsoße

  • 2 EL Austernsoße

  • 1 EL Palmzucker

  • Thaibasilikum

nach oben

Zubereitung:

Mu-Err-Pilze mit heißem Wasser übergiessen und 20 Min. quellen lassen, anschließend abgießen, harte Stücke entfernen und evtl. in mundgerechte Stücke schneiden.

Inzwischen 5 EL Öl im Wok erhitzen und darin bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren die Cashewnüsse goldgelb braten, herausnehmen und auf Küchenpapier entfetten.

Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken, bzw. durchpressen, Frühlingszwiebel waschen und in 3 cm lange Stücke schneiden, rote Zwiebel schälen und vierteln, Tomaten in größere Würfel schneiden bzw. Kirschtomaten halbieren oder vierteln. Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in 3 cm lange und 1 cm dicke Steifen schneiden. Basilikum waschen und trocken schütteln, Blätter abzupfen und evtl. halbieren.

Öl in der Pfanne wieder erhitzen, Fleischstreifen reingeben und bei starken Hitze ca. 2 Min. goldgelb braten. Herausnehmen und warm stellen, bzw. auf das Gitter vom Wok legen. Knoblauch und Ingwer in den Wok geben und leicht anbraten, Zwiebel, Frühlingszwiebel, ausgedrückte Mu-Err-Pilze, und die Cashewnüsse zugeben und unter ständigem Rühren bei starker Hitze ca. 2 Min. braten. Hitze verringern Fleisch wieder reingeben und Hühnerbrühe, Fisch- und Austernsoße sowie den Palmzucker zugießen und noch mal gut durchmischen. Tomaten und Basilikum hinzufügen und alles noch ca. 2-3 Min. köcheln lassen. Mit Reis und Korandersoße servieren.

Druckansicht Rezept - bitte hier klicken!

nach oben


 

roter Entencurry

1.  Zutaten für 4 Personen,

·         1 Entenbrustfilet

·         5 Knoblauchzehen

·         3 Stengel frischer Koriander

·         ½ TL Salz

·         ½ TL schwarzer Pfeffer frisch gemahlen

·         1-2 EL Sojasoße

·         3 EL dünnflüssiger Honig

 

Zubereitungszeit 1/2 Stunde, + 2 Std. Marinieren

1.1.  Ente - Zubereitung:
Entenbrust waschen und säubern. Knoblauch schälen, Koriander waschen, trocken tupfen und beides mit Salz und Pfeffer zu einer Paste zerstoßen. In eine kleine Schüssel umfüllen und mit 1 EL Sojasoße und dem Honig verrühren. Entenbrust mit dieser Paste einreiben und zugedeckt an einem kühlen Ort ca. 2 Std. marinieren lassen.

Entenbrust bei mittlerer Hitze zuerst mit der Hautseite nach unten 2 x 4 Minuten anbraten. Backofen auf 190°C vorheizen. Entenbrust in die Mitte auf den Gitterrost legen und ca. 10 Minuten braten, dabei ab und zu wenden. Fertige Entenbrust in Alufolie wickeln und abkühlen / bzw. ruhen lassen.

 

nach oben

2. roter Entencurry

 

Zubereitungszeit ca. 30 Min.

Zutaten für 4 Personen:

·         1 Entenbrust nach Grundrezept

·         5 Cocktailtomaten

·         5 Kaffir-Zitronenblätter

·         20 Basilikumblätter

·         350 gr. frische Ananas, oder ungezuckerte aus der Dose

·         3 EL Erdnussöl

·         2 EL rote Currypaste

·         1 Ds. Kokosmilch 400 ml

·         3 EL Fischsoße

·         1 EL Palmzucker

 

2.1. roter Entencurry Zubereitung:

Entenbrust und in dünne Streifen schneiden. Fleischsaft auffangen und später in den Curry geben

Cocktailtomaten und Zitronenblätter waschen, letztere trocken tupfen und vierteln. Basilikumblätter waschen und trocken schütteln. Frische Ananas schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Öl im Wok erhitzen, rote Currypaste zugeben und unterrühren. 5 EL von der dicken Schicht oben auf der Kokosmilch hinzufügen, einrühren und bei schwacher Hitze ca. 3 Min. köcheln lassen. Hitze erhöhen, Enten- und Ananasstücke, Fischsoße, Zitronenblätter, Zucker und restliche Kokosmilch sowie Cocktailtomaten dazugeben und alle etwa 2 Min. bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Zum Schluß Basilikum und Fleischsaft unterrühren und sofort servieren.

 

Druckansicht Rezept - bitte hier klicken!

 


nach oben

roter Fischcurry

roter Fischcurry

Zubereitungszeit 1/2 Stunde,

 

Zutaten für 2 Personen,

·         400 g Viktoriabarsch (oder ähnlich)

·         Zitronensaft

·         4 EL Erdnussoel

·         1 Knoblauchzehen

·         1 Zwiebel

·         2 frische rote Chilie

·         1 daumengrosses Stück Ingwer  (ca.3 cm)

·         1 grossen EL rote Currypaste

·         1 Messerspitze Garnelenpaste

·         1 Dose Kokossahne 450 ml

·         1 TL Zucker

·         2 EL Fischsosse

·         Thai Basilikum

·         1 Kaffirlimette-Schale

·         4 Zitronenblätter

Zubereitung:

Fisch waschen und in  3 - 4 cm grosse Stücke schneiden und anschließend mit Zitronensaft beträufeln. Kühl stellen.

Knoblauch, Zwiebel, Ingwer und Chiliefein hacken.

Öl im Wok erhitzen, Knoblauch, Zwiebel, Ingwer und Chilies  anbraten, ca.3 - 4 Minuten.  

Rote Currypaste und Garnelenpaste zugeben und nochmals 2 – 3 Minuten braten.

Kokossahne hinzufügen, einrühren, gewaschene Kaffirlimettenschale, Zitronenblätter, Fischsoße und  Zucker zugeben. Bei schwacher Hitze ca. 5 Min. köcheln.

Fisch zugeben und 3- 4  Minuten ziehen lassen.

Zum Schluß Basilikum unterrühren und sofort servieren.

Vorschlag: Dazu Reis servieren und grünen Jasmintee.

 

Druckansicht Rezept - bitte hier klicken!


nach oben

feurige Garnelensuppe

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitungszei: 45 Min.

  • 500 gr. Mittelgroße rohe Garnelen mit Kopf und Schwanz

  • 1 Stengel frischer Koriander mit Wurzel

  • ½ TL schwarze Pfefferkörner

  • 300 gr. Champions

  • 3 Kaffir-Zitronenblätter

  • 2 Stengel Zitronengras

  • 1 St. Galgant (5 cm)

  • 4 thailändische Chillischoten

  • 4 EL Limettensaft

  • 4 EL Fischsoße

nach oben

Zubereitung:

Garnelen von Kopf und Schale befreien, beides aufheben.

Schwanzende unbedingt am Körper lassen.

Garnelen am Rücken längs einschneiden, Darm entfernen und anschließend die Garnelen waschen. 

Garnelenköpfe und – Schalen mit etwa 1 lt. Wasser aufkochen.

Koriander waschen , Wurzel abschneiden und mit den Pfefferkörnern im Mörser zerstoßen. Korianderblätter abzupfen und bei Seite stellen. Zerstoßene Mischung zum Garnelenfond geben und diesen bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. leicht kochen lassen. Dann durch ein feines Sieb geben.

Champions putzen, kurz abbrausen, größere Pilze halbieren. Zitronenblätter und Zitronengras waschen, Blätter vierteln. Stengel in etwa 3 cm lange Stücke schneiden und beides mit einem Messer leicht zerdrücken. Galgant waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Chillischoten waschen und in feine Ringe schneiden und zusammen mit dem Limettensaft und der Fischsoße in ein Schälchen geben.

Garnelenfond mit Zitronengras, Zitronenblättern und Galgantscheiben etwa 3 Min. bei mittlerer Hitze kochen lassen. Garnelen und Pilze dazugeben und alles etwa 3 Min. bei schwacher Hitze mit geschlossenem Deckel kochen lassen. Zitronengras, Zitronenblätter und Galgant aus der Suppe nehmen. Die vorbereitete Chillimischung zur Suppe geben und mit Koriander garnieren.

 


nach oben

Rindfleisch mit gruenem Pfeffer (sehr scharf)

Zutaten für 4 Portionen:

Zubereitungszeit: 30 Min.

  • 500 g Rinderlende

  • 2 EL helle Sojasoße

  • 1 TL schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

  • 150 g frischer grüner Pfeffer mit Rispe

  • 1 rote Paprikaschote

  • 5 EL Öl

  • 2 EL Rote Currypaste

  • 1/2 Tasse Rinderbrühe

  • 3 EL Fischsoße

  • 1 EL Zucker

Zubereitung:

Rinderlende kurz waschen und trocken tupfen. In etwa 4 cm lange und 1 cm breite Streifen schneiden, mit Sojasoße und Pfeffer vermischen und etwa 15 Minuten marinieren lassen.

Paprikaschote waschen, Stiel und Trennwände entfernen. Schote vierteln und in Streifen schneiden. Grünen Pfeffer vorsichtig waschen und Rispen in ca. 3 cm lange Stücke  schneiden.

Öl im Wok erhitzen. Rote Currypaste bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten anbraten. Rindfleisch zugeben und bei großer Hitze 2 Minuten braten, anschließend grünen Pfeffer, Paprikastreifen, Rinderbrühe, Fischsoße und Zucker dazugeben. Alles unter ständigen Rühren bei mittlerer Hitze 3 Minuten fertig braten.

Wer wissen möchte, wie dies schmeckt, Traudl fragen!


nach oben

Glasnudelsalat mit Schweinehack und Shrimps

Zutaten für 4 Portionen:

Zubereitungszeit: 30 Min.

 

  • 100 g Glasnudeln,

  • 1 Zwiebel,

  • 1 Stück Ingwerwurzel (etwa 1cm),

  • 2 Knoblauch­zehen,

  • 3 EL Öl,

  • 100 g Schweinehack,

  • 2‑3 Chilischoten (rot und grün),

  • 3 Lauchzwiebeln,

  • 200 g gekochte Shrimps,

  • 2 EL Fischsauce,

  • Saft von 1 Zitrone,

  • Salz, Pfeffer, Zucker,

  • Koriandergrün,  

  • Thaibasilikum,

  • einige Kopfsalatblätter oder auch Paksoi

Zubereitung:

Die Glasnudeln mit kochendem Wasser überbrühen und eine halbe Stunde einweichen. Dann mit einer Schere in 3‑4 cm lange Stücke schneiden.

Zwiebel, Ingwer und Knoblauch fein hacken. Im heißen Öl andünsten, Hack­fleisch hinzufügen und krümelig braten.

Die entkernten Chilischoten würfeln und dazugeben. Das Weiße der Lauchzwiebeln fein schneiden und sofort untermischen. Das Zwiebelgrün in zentimeterbreite Stücke schneiden und erst zum Schluß unterheben.

Die abgetropften Glasnudeln und die Shrimps unter das Hackfleisch mischen. Mit Fischsauce, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Zum Schluß kleingeschnittene Koriander‑ und Basilikumblätter und das Zwiebelgrün untermischen. Den Salat auf den Kopfsalat­blättern oder Paksoi hübsch anrichten.

Diese Blätter sind keineswegs nur als Dekoration, sondern auch zum Essen gedacht

Druckansicht Rezept - bitte hier klicken!


nach oben

Garnelen in Tamarindensosse

Zutaten für 2 Portionen:

Zubereitungszeit: 30 Min.

 

  • 12 Garnelen

  • 1 Stück Ingwerwurzel (etwa 2cm),

  • 2 Knoblauch­zehen,

  • 1/2 Zwiebel

  • 4 EL Öl,

  • 2‑3 Chilischoten (rot und grün),

  • 2 Korianderwurzeln

  • 3ELTamarindenmus

  • 2EL Austernsosse

  • 1EL braunen Palmzucker

  • 3 Lauchzwiebeln,

  • 1/2 Tasse Gemüsebrühe

  • Pfeffer

  • Eissalat

Zubereitung:

Garnelen waschen, Panzer und Därme entfernen

Ingwerwurzel , Knoblauchzehen, Chilischoten, Korianderwurzeln und Zwiebel fein hacken

Öl im Wok erhitzen, Garnelen 2 mal 1 Minute anbraten, leicht pfeffern, Ingwerwurzel , Knoblauchzehen, Chilischoten, Korianderwurzeln und Zwiebel dazugeben und nochmals zusammen 3 Minuten weiter braten.

Garnelen aus dem Wok nehmen und auf das Gitter legen.

Lauchzwiebel (Stücke ca. 4cm lang) anbraten (1-2 Minuten), Tamarindenmus, Austernsosse, braunen Palmzucker und etwas Gemüsebrühe dazu geben und aufkochen lassen.

Garnelen wieder in den Wok geben und noch 2-3 Minuten mitziehen lassen.

Die Garnelen mit der Tamarindensosse auf den Eissalatblättern hübsch anrichten.

Diese Salatblätter sind keineswegs nur als Dekoration gedacht, sondern gehören auch zum Essen.

Dazu passt Reis.

Druckansicht Rezept - bitte hier klicken!

nach oben


 

Rouladen mit Mozzarella

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitungszeit: ca. 2 Std.

  • 4 Rouladen

  • 50 gr. ungeräucherter Speck in dünne Scheiben geschnitten

  • Salz, Pfeffer

  • Basilikum

  • Rosmarin

  • Petersilie

  • 4 Knoblauchzehen

  • 2Mozzarella

  • 1 Zwiebel

  • 1 Tube Tomatenmark

  • 1 EL Zitronensaft

  • ¼ Lt. Fleischbrühe

  • Rotwein

  • Olivenöl

nach oben

Zubereitung:

Fleisch waschen und trocken tupfen, auf Alufolie ausbreiten, salzen und pfeffern.

Basilikum, Rosmarin und Petersilie waschen und klein hacken, Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden, Mozzarella abtropfen lassen würfeln, Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln.

Speck- und Knoblauchscheiben, sowie die gehackten Kräuter auf den Rouladen verteilen, Mozzarella drüberstreuen und aufrollen, mit Klammern oder Holzspießchen zustecken.

Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Rouladen von allen Seiten kräftig braun anbraten. Fleisch herausnehmen und warm stellen. Im Bratfett gehackte Zwiebel andünsten. Rouladen wieder in den Topf geben und mit dem Gemisch aus Fleischbrühe, Zitronensaft und Tomatenmark etwas aufgießen, so dass die Rouladen zu ¾ bedeckt sind. Aufkochen lassen und etwas Rotwein zugeben. Bei geschlossenem Topf ca. 1 ½ Std. leicht köcheln lassen. Nach und nach restlichen Rotwein und restliche Flüssigkeit zugießen. Die Soße soll sämig einkochen, evtl. zum Schluss bei offenem Deckel köcheln lassen.

Klammern aus den Rouladen entfernen und mit Rigatoni, Penne, Tortiglioni und Blattspinat servieren.

 

nach oben


 

Kalbsragout in Barolo

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Kalbsschulter, 3 rote Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 1 Zweig Rosmarin, 2 EL Olivenöl, 2 EL Butter, Salz, Pfeffer, 1 EL Tomatenmark, 1 Lorbeerblatt, 1 Flasche Barolo (0,75l)

 


Zubereitung:

Das Fleisch waschen und trockentupfen, dann in Würfel mit etwa 4 cm Kantenlänge schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, die Rosmarinnadeln abstreifen. Die Zwiebeln, Knoblauch und Rosmarin zusammen sehr fein hacken. 

Olivenöl in einer schweren Pfanne oder Kasserolle (mit Deckel) erhitzen. Fleischwürfel darin von allen Seiten braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller beiseite stellen.

Butter in die Pfanne geben und erhitzen. Zwiebel-Knoblauch-Rosmarin-Mischung unter Rühren darin andünsten. Fleisch wieder in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Tomatenmark und Lorbeerblatt hinzufügen, alles gut durchrühren. Etwas Barolo angießen und unter vorsichtigem Rühren den Bratensatz loskochen. Den restlichen Wein angießen. Dann die Pfanne zudecken und das Fleisch bei kleinster Hitze etwa 1 bis 2 Stunden garen.

Die Fleischwürfel mit einer Schaumkelle aus der Pfanne heben und warm stellen. Die Sauce bei großer Hitze etwas einkochen lassen. Fleisch auf Tellern anrichten und mit der Sauce übergießen.

TIP: Dazu können Sie gut große Weiß- oder Bauernbrotwürfel zum Auftunken der köstlichen Barolo~Sauce servieren.

nach oben


 

Schweinefilet mit Balsamico

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Schweinefilet ca. 380 g, im Stück

  • Schweineschmalz oder Öl

  • Salz, Pfeffer

  • 1 Zwiebel

  •  1 Tasse Flüssigkeit (3/4 Weißwein und  
    ¼ Balsamico-Essig)

  •   1 TL Fleischbrühe Pulver

  • ½ TL Butter

  • Soßenbinder, bei Bedarf

Zubereitung: (ca. 25 Minuten)

Fleisch pfeffern, ca. 6 Minuten rundum in Schweineschmalz anbraten, Fleisch aus der Pfanne nehmen, in Alufolie einwickeln und in vorgeheizte Bratröhre legen.

Zwiebeln fein hacken und im Bratenfett anbraten, ca. 4 Minuten anbraten, mit Flüssigkeit ablöschen, 1 TL pulverisierte Fleischbrühe dazugeben und bei großer Hitze ca. 5 Minuten einkochen.

Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Fleisch aus der Alufolie nehmen und samt Bratensaft in die Soße legen. 2 – 3 Minuten ziehen lassen.

Fleisch herausnehmen, in Scheiben schneiden, leicht salzen und auf den Tellern anrichten.

Butter in die Soße geben. Bei Bedarf mit Soßenbinder hinzugeben.

Soße servieren

Beilagen:

Kartoffeln 

Kartoffeln in Würfel (ca. 2cm) schneiden, in feuerfeste Form geben, Olivenöl dazu -  bis Boden bedeckt, salzen und pfeffern, einen Zweig Rosmarin drüber legen und unter 1-maligen wenden im Bratrohr bei 200° C  45 Minuten backen.

Zuchini

Zuchini in dünne Steifen schneiden, und 10 Minuten in der Pfanne in Olivenöl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend servieren.

Druckansicht Rezept - bitte hier klicken!

nach oben


 

   Seeteufel Ossobuco

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitungszeit:     1 Stunde

  • 4 Seeteufel mit Rückgrat (ca. 500g), 

  • Pfeffer aus der Mühle

  • 3 EL Olivenoil

  • Butter

  • 3/4 Tasse. feingehackte Zwiebeln

  • 3/4 Tasse fein gehackte Möhren

  • 3/4 Tasse feingehackter Staudensellerie

  • 1 TL, feingehackter Knoblauch,

  • 1/2Tasse trockener Weißwein,

  • 1/2 Tasse Fischboullion

  • 1,5 TL Tymian

  • 2 Lorbeerblätter

  • 1 Zweig Rosmarin

  • 1 Petersiliensträußchen

  • 4 gehäutete Tomaten, entkernt, grobgehackt und abgetropft.

 

Einen schweren Schmortopf mit gut schließendem Deckel wählen, der gerade groß genug ist die Fischstücke nebeneinander liegend anzuordnen.

 

Fischscheiben mit Pfeffer würzen,  Butter und Olivenöl im Schmortopf erhitzen.

In dem Fett die Zwiebeln, Mohrrüben, den Staudensellerie und den Knoblauch unter ständigem Rühren solange andünsten, bis das Gemüse leicht gebräunt ist.  (ca. 15 Minuten)

Den Seeteufel nebeneinander auf das Gemüse in den Bräter geben.  Den Wein dazugießen, sämtliche Gewürze, auch das Petersiliensträußchen sowie die Tomaten hinzugeben und soviel Brühe dazu gießen. dass die Fischscheiben bis zur halben Höhe darin liegen.

Das Ganze noch mal zum Kochen bringen, zudecken, dabei die Hitze soweit reduzieren, dass das Gericht nur leise schmort.  Nach 8 Minuten Fisch wenden und nochmals 8 Minuten garen. Sollte die Flüssigkeit sehr stark einkochen. noch Bouillon dazugießen.  

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Seeteufel vorsichtig auf vorgewärmten Tellern anrichten. Gemüse pürieren. Bei Bedarf mit Speisestärke binden.

 

Dazu Weißbrot servieren!

 

Druckansicht Rezept - bitte hier klicken!

nach oben


 

Knoblauchkartoffeln gebacken

(PATATES ME SKORTHO)

Zutaten für 6-8 Personen

Zubereitungszeit: ungefähr 10 Min.
Garzeit: ungefähr 1 Stunde
Ofentemperatur: 230° C


- 900 g große Kartoffeln, geschält
- 50 ml Olivenöl
- 100 ml frisch gepresster Zitronensaft
- 2 TL getrockneter Oregano
- 3 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
- Salz und frisch gemahlener Pfeffer
- 100 ml Wasser

 

Sie schmecken so gut wie sie klingen. Mit Zitronensaft und Oregano gegart, werden sie, wenn Sie sie verspeist haben, Kartoffeln niemals anders zubereiten wollen.

Zubereitung:
Den Ofen auf 230°C vorheizen. Die Kartoffeln vierteln oder achteln und in eine große, flache, ofenfeste Form legen.
Die restlichen Zutaten hinzufügen und so verteilen, dass die Kartoffeln damit bedeckt sind. Auf der oberen Schiene ohne Deckel etwa 1 Stunde backen, bis sie leicht braun, außen knusprig und innen weich sind. Während des Garens die Kartoffeln ab und zu bewegen und eventuell Wasser hinzufügen.

Druckansicht Rezept - bitte hier klicken!

nach oben


 

Bauernsalat

Zutaten für 4 - 6 Personen                 Zubereitungszeit: ungefähr 20 Min.

  • 2 große reife Tomaten
  • 1/2 Gurke, gewürfelt
  • 1 grüne Paprikaschote, entkernt und in Ringe geschnitten
  • 50g Kalamata Oliven
  • 1 große rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 200 g Fetakäse, gewürfelt
  • geraspelte Schale und Saft einer 1/2 Zitrone
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • grob gemahlenes Salz, nach belieben

Zubereitung:

Die Tomaten in kleine Stücke schneiden und in eine mittelgroße Schüssel geben. Die Gurke, die Paprikaschote und die Oliven hinzugeben.

Den Salat mit der Hälfte der roten Zwiebelringe und der Hälfte der Fetawürfel vermischen. Dann die restliche Zwiebel und den restlichen Feta über den Salat verteilen.

Darüber die Zitronenschale und den -saft verteilen und dann mit dem Olivenöl, dem Oregano und dem Salz anmachen. Den Salat kurz vor dem Servieren noch einmal vorsichtig vermischen.

nach oben


 

überbackener Fetakäse

Zutaten für 2 Personen                Zubereitungszeit: ungefähr 20 Min.

  • 200 g Fetakäse, gewürfelt
  • 2 Tomaten
  • 1 halbe grüne Paprikaschote, fein geschnitten
  • Olivenöl
  • 1 halber TL Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipfeffer

Zubereitung:

Etwas Olivenöl  in die Auflaufform geben.
Die Tomaten in kleine Stücke schneiden, Fetakäse würfeln, Paprika sehr fein schneiden und alles schichtenweise in die Form geben.
Mit Salz, Pfeffer, Chilipfeffer und Oregano würzen. Reichlich Olivenöl drüber geben und dann in der Mikrowelle für 6 Minuten bei voller Power überbacken.

Anschliessend ein wenig abkühlen lassen und dazu passt Weissbrot und Rotwein.

Wir haben das Rezept heuer aus Paros von der Taverna Messada mitgebracht.
Vivien durfte in der Küche zuschauen wie der Fetakäse zubereitet wurde und hat es gleich aufgeschrieben.

Druckansicht Rezept - bitte hier klicken!

nach oben


Schwammerl mit Semmel(n)knödel(n)

Semmelknödel
 

Zutaten für 4 Personen        Zubereitungszeit: ungefähr 30 Min.

  • 10 Knödelbrot( in Bayern fertig zu kaufen), bzw.
  • 10  in dünne Scheiben geschnittene Semmeln oder Brötchen oder entsprechende Menge Weißbrot klein geschnitten
  • Salz
  • 5 größere, rohe  Eier
  • 250-350 ml Vollmilch
  • 2 EL gehackten Petersilie oder Schnittlauch
   

Zubereitung:

Knödelbrot in eine Schüssel geben, gut salzen und gehackte Petersilie untermischen Milch erhitzen und über das Knödelbrot gießen, mit einem passenden Deckel zusammendrücken und etwa 5 Min. durchweichen lassen.
Anschließend die 5 ganzen rohen Eier drüber geben und alles mit den Händen durchkneten.
Der Teig soll nicht zu weich (dann Semmelbrösel bzw. Semmelmehl dazugeben) und nicht zu fest (noch etwas Milch) sein.
Salzwasser zum Kochen bringen, Knödel formen, rein geben und 20 Min. leicht köcheln lassen.

 

Schwammerl (Pilze)

Zutaten für 2 Personen

  • 250 gr. geputzte Reherl
    (Pfifferlinge, Eierschwammerl)
  • 100 gr. geputzte Steinpilze
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1-TL gekörnte Gemüsebrühe (Glas)
  • ½ Tasse Wasser
  • 1 Becher Sahne 125g
  • Öl und Butterschmalz
  • Soßenbinder

Zubereitung:  Zubereitungszeit: ungefähr 10 Min

Schwammerl in mundgerechte Stücke schneiden.
Zwiebel fein hacken, Knoblauch halbieren und im Öl/Butterschmalz in der Pfanne glasig dünsten.
Schwammerl dazugeben und gut 3 Min. anbraten.
Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen, Gemüsebrühe und Wasser dazugeben, 2 Min. köcheln lassen, dann Sahne rein  und noch mal  2-3 Min. köcheln lassen.
Wenn die Soße zu dünn, etwas Soßenbinder verwenden, zum Schluss noch die Petersilie drüberstreuen, einmal durchrühren und zusammen mit den Semmelknödeln auf vorgewärmten Tellern anrichten.

 

 

  Druckansicht Rezept - bitte hier klicken!

nach oben

Chilli

empfohlene Internetadressen:

Asia Bangkok Shop 85567 Grafing

Hier kaufen wir unsere Zutaten für die Thaigerichte.

Bangkok Shop Grafing

85567 Grafing bei München

Asia Bangkok Shop 85567 Grafing

   

 

 

 

     

 

Chilli

 

 

nach oben

Gaestebuch                Hobby                HOME           Forum