Gaestebuch          Bali        Reiseerinnerungen            HOME           Reise-Forum 

 

Ubud - Umgebung        Opferschale

 

Am Ortsrand von Ubud befindet sich der Monkey Forrest, bekannt für seine gottlob friedlichen Affen. Wir wurden hier nicht von den neugierigen Affen überrascht, sondern von einer stimmungsvollen Zeremonie. Um einen großen Baum wurden zahlreiche Opfergaben abgelegt und die Menschen saßen alle andächtig am Boden. Es war Erntedankfest, eines der vielen Feste hier auf Bali, das wir rein zufällig miterleben durften.

  Zeremonie  Zeremonie

Monkey Forrest

nach oben

Rund um Ubud haben sich zahlreiche Handwerksdörfer angesiedelt. Steinmetze, Holzschnitzer, Silberschmiede sind für Ihre künstlerischen Arbeiten bekannt.

 

Holzschnitzer  Silberschmied   

Unterwegs zur nahegelegenen, bekannten Elefantenhöhle konnten wir immer wieder balinesisches Leben pur beobachten.

neben der Elefantenhöhle  Eingang Elefantenhöhle

nach oben

Anmutig dahinschreitende Frauen, die riesige Opfergaben auf dem Kopf balancierten faszinierten uns genau so wie die farbenprächtig geschmückten Tempelanlagen.

Zeremonie  Tempel  

 Zeremonie  Zeremonie

Ein absolutes Highlight aber war für uns eine Wanderung durch die vielen üppig grünen Reisterrassen, wo wir nur von bunten Schmetterlingen begleitet wurden. Unendliche Ruhe und das Farbenspiel aus Licht und Schatten über den Reisfeldern ließ uns Zeit und Raum vergessen.

nach oben

Reisterrassen  Reisterrassen

Reisterrassen  Reis beim Trocknen

   

 

nach oben

Gaestebuch          Bali        Reiseerinnerungen            HOME           Reiseforum