Gaestebuch            Philippinen            Reiseerinnerungen            HOME           Reise-Forum 

Nordluzon     Weihnachtsstern

 

Das Bergland von Nordluzon ist bekannt für seine steil angelegten Reisterrassen. Unsere Privattour, mit Reiseführer und Chauffeur, führte uns in 5 Tagen durch diese grandiose Landschaft. 

Kirchturmspitze nach dem Vulkanausbruch  Fahrt durch Nordluzon

 Von Manila aus ging es, durch die beklemmende Aschenlandschaft im Gebiet des Pinatubo nach Norden Richtung Baguio, einer kleinen Stadt inmitten von Gemüseplantagen. Ein Marktbesuch hier ist lohnenswert, denn es wird u.a. auch das verbotene Hundefleisch angeboten. 

nach oben

Baguio, Provinzhauptstadt  Markt

Auf dem Mountain-Trail dann in steiler Fahrt rauf zum Mt. Data, dem höchsten Punkt der Philippinen. Hier oben feierten wir auch als einzige Gäste den Jahreswechsel in der Mt. Data Lodge und froren bei 0 °C nachts gotterbärmlich. 

Strassen bis über 2000 Meter Höhe  7400 Ft. hoch

nach oben

 Über Bontoc und Sagada, bekannt für die hängenden Särge, vorbei an kleinen Bergdörfern, mit traditionelem Handwerk, erreichten wir Banaue den Hauptort dieser Region inmitten der Reisterrassen. 

Dorf  hängende Särge

Frau am Webstuhl  Kinder

Diese Terrassen wurden vor mehreren tausend Jahren durch die Vorfahren der Ifugao mit einem raffinierten Bewässerungssystem angelegt. Die traditionsreiche Lebensweise lernten wir bei Besuchen der kleinen Dörfer kennen.

nach oben

Dorf in den Reisterrassen  Bauer im Reisfeld

Ifuagos  Reisterrassen

 kleiner Ifuago

nach oben

              

 

 

Gaestebuch            Philippinen            Reiseerinnerungen            HOME           Reiseforum