Gaestebuch          Bangkok            Thailand            Reiseerinnerungen            HOME           Reise-Forum 

Buddha    Wat Po    Buddha

 

Wat Po, die älteste Klosteranlage der Stadt gleich neben dem Königspalast ist ein weiterer Höhepunkt in Bangkok. Uns faszinierte die Stille und Andacht die diese Klosteranlage ausstrahlt. Trotz der vielen Gläubigen und Touristen ist es ein wunderbarer Ort der Ruhe. Hier ist auch das Zentrum der fernöstlichen Heilkunde, Yoga und die Kunst der klassischen Thai-Massage werden hier gelehrt. 

Wat Po, Moenche  Wat Po, Yogagarten

nach oben

16 Tore, bewacht von Dämonen führen durch die Umgrenzungsmauern ins Innere. Auf dem 8 ha großen Gelände stehen ca. 1000 bronzene Buddha-Statuen aus den Urzeiten Thailands sowie 4 mit farbigen Keramikkacheln verzierte Chedis. 

Eingang zum Wat Po  Wat Po, Chedis

nach oben

Eingang   Wat Po

Höhepunkt ist allerdings der ruhende 46 m lange und 15 m hohe, vergoldete Buddha. An den Fußsohlen stellen 108 Tafeln aus Perlmutt-Einlegearbeiten die Tugenden eines wahrhaften Buddhisten dar. 

nach oben

längster Buddha der Welt, 46 Meter Länge  längster Buddha der Welt, 46 Meter Länge  

Die tiefe Frömmigkeit der Menschen kann man täglich vor den verschiedensten Klosteranlagen beobachten. Frühmorgens werden den Mönchen in tiefer Ehrfurcht und Respekt die Speisen übergeben die dann für alle in der Klosterküche zubereitet werden. Es ist ein besonderes Ritual mit fast meditativem Charakter und für uns westliche Besucher ein einzigartiges Erlebnis.

nach oben

Mönchsspeisung am Morgen  Wat, Innen

Orchid

 

Gaestebuch          Bangkok            Thailand            Reiseerinnerungen            HOME          Reiseforum