Kambodscha           Gästebuch           Reiseerinnerungen            HOME           Reise-Forum
 

 

 

 

Angkor Wat

 

 

und der

 

Tempelberg Phnom Bakheng

 

 

Angkor Wat

 

3 Tage braucht man mindestens will man nicht nur die Haupttempelanlage Angkor Wat besuchen. Um aber die großartigen Bauwerke besichtigen zu können, muss man erst den Angkor-Pass kaufen. Wir nahmen uns den 3-tages Pass der pro Person  US $40,--kostete. Aber es war jeden Penny wert! Auf dem 1,5 x 1,3 km großen Gelände stehen diese Meisterwerke der Khmer-Architektur.

Schon beim Anblick des Eingangsbereiches kann man erahnen was einen im Inneren der Anlage erwartet. Es ist nur großartig! Überall detailliert gestaltete Skulpturen. Hinter jeder Ecke übertrifft eine neue Sehenswürdigkeit die vorherige.  Wir erklommen natürlich auch die steile Pyramide im Herzen der Anlage, was sehr schweißtreibend war. Aber die steile Kletterpartie lohnte sich auf alle Fälle, denn hier oben hat man einen fantastischen Ausblick.

  Angkor Wat  Angkor Wat  Angkor Wat

 

 

Angkor Wat  Angkor Wat  Angkor Wat

 

 

Eine ebenso super Aussicht hat man vom Tempelberg Phnom Bakheng. In steilen, stark erodierten Stufen stapften wir am Spätnachmittag hinauf. Oben angekommen hat man dann einen grandiosen Blick auf die Türme von Angkor Wat, und den See Tonle Sap. Die Reste der Tempelpyramide selbst sind zwar auch sehenswert, aber die meisten Touristen, Einheimische und auch viele Mönchen kommen wegen des Sonnenunterganges und der Aussicht hier herauf.

Aufstieg zum Tempelberg Phnom Bakheng   Aussicht vom Tempelberg Phnom Bakheng   Tempelberg Phnom Bakheng

 

 

   Tempelberg Phnom Bakheng   Tempelberg Phnom Bakheng  Zugang zu Angkor Wat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kambodscha           Gaestebuch           Reiseerinnerungen            HOME         Reise-Forum