Gaestebuch          Myanmar        Reiseerinnerungen            HOME          Reise-Forum

        Allgemein     Landkarte klein

 

Mit dem „Visit Myanmar Year 1996" hatte eines der letzten verschlossenen Länder Südostasiens seine selbst gewählte 40 jährige Isolation aufgegeben und die Pforten für den Tourismus geöffnet.  Ob man aufgrund der politischen Situation (Militärdiktatur) das Land bereisen soll, muss jeder für sich selbst bestimmen. Doch wer sich dazu entschließt den erwartet eines der faszinierendsten Länder Asiens. 

Burma ist ein sehr ursprüngliches Land das hauptsächlich von der Landwirtschaft lebt. Es erinnerte uns sehr stark an Indien, allerdings ohne das für Indien typische Elend. In den Dörfern gibt es meist noch keinen Strom (Batterien) und das Wasser wird noch aus Brunnen geschöpft. Die Häuser sind nicht gemauert sondern aus Bambus oder Teak. Das Hauptverkehrsmittel auf dem Land ist noch immer der Ochsenkarren oder das Fahrrad bzw. aber auch vereinzelt schon das Moped. Autos, überwiegend allerdings Uraltversionen meist japanischer Modelle, gibt es fast nur in den Städten, aber dafür genügend, der Verkehr ist dort schon ziemlich heftig. Die ebenfalls uralten Überlandbusse sind immer hoffnungslos überfüllt und beladen. Das Eisenbahnnetz stammt noch aus den Zeiten der Engländer und wurde seitdem nicht mehr erneuert. 

Im krassen Gegensatz zu den bescheidenen Lebensbedingungen dann der Prunk der Pagoden und Tempel. Hier ist wirklich alles Gold und Edelstein was in der Sonne glänzt und blitzt. Wir waren total begeistert von dieser Pracht. Die fast ausschließlich vom Buddhismus geprägte Bevölkerung ist noch nicht allzu sehr vom Tourismus verdorben. Natürlich gibt es an den Hauptattraktionen die üblichen Souvenirverkäufer, meist Kinder, aber die Belästigungen halten sich in Grenzen. Überall wird man freundlich und neugierig empfangen. Die Burmesen lassen sich noch leidenschaftlich gerne fotografieren ohne hinterher gleich die Hand aufzuhalten. 

Bei unserem ersten Besuch 2001 gab es noch so gut wie keine westlichen Einflüsse, Supermärkte, Einkaufszentren, Coca Cola oder auch MC-Donalds hatten noch nicht ihren Eroberungsfeldzug begonnen.  Bei unserer 11-tägigen organisierten Privatreise damals fuhren wir gut 1400 km mit dem Auto, 18 Stunden mit dem Zug und jeweils mehrere Stunden mit Boot und Ochsenkarren.

Diesmal war es ganz anders, wir hatten alles selbst organisiert und waren individuell unterwegs. Es hatte sich schon sehr viel verändert im Gegensatz zu 2001, in den Städten lässt sich der westliche Einfluß nicht mehr übersehen, es gibt inzwischen Internetcafes, Kaufhäuser, Supermärkte etc. allerdings war gottlob von den großen Fast Food Ketten noch keine vertreten.
Wir verzichteten diesmal auf die langen und anstrengenden Autofahrten und flogen die meisten Strecken, was völlig problemlos war. Nur von Mandalay nach Bagan fuhren wir mit dem Boot, das ca. 11 Stunden brauchte.
Genau wie damals waren wir total begeistert, auch diesmal war es eine unserer erlebnisreichsten Reisen.

nach oben

           

Reisebeschreibung 14.12.2009 - 14.01.2010   (2. Reise)  
  
     

Tag Flug - Weiterreise - Ort Reisezeit Hotel
14.12. - 15.12.2009

Flug mit Etihad Airways 

München - Bangkok

2 x 6 h

 

15.12.09 - 16.12.09 Bangkok  

Thong Ta Resort

16.12.2009 Flug nach Rangoon 1 h  
16.12.09 - 18.12.09 Rangoon   Traders Hotel
18.12.09 Fahrt zum goldenen Rock 5 h  
18.12.09 - 19.12.09 Golden Rock   Golden Rock Hotel
19.12.09 Rückfahrt nach Rangoon 4  
19.12.09 - 20.12.09 Rangoon   Traders Hotel
20.12.09 Flug nach Heho, Inle See 1 h  
20.12.09 - 23.12.09 Nyaung Shwe   Amazing Nyaung Shwe Hotel
23.12.09 Flug nach Mandalay 0,5 h  
23.12.09 - 27.12.09 Mandalay   Sedona Hotel
27.12.09 Bootsfahr nach Bagan 10,5 h  
27.12.09 - 30.12.09 Bagan   Treasure Hotel
30.12.09 Flug zum Ngpali Beach 1 h  
30.12.09 - 05.01.2010 Ngpali Beach   Amata Resort & Spa
05.01.2010 Flug nach Rangoon 1 h  
05.01.10 - 06.01.10 Rangoon   Taders Hotel / SOS Int. Klinik
06.01.2010 Flug nach Bangkok 1 h  
06.01.10 - 10.01.10 Bangkok   Samitivej Srinakarin Hospital
10.01.10 - 13.01.10 Bangkok   Hilton Millenium Hotel
13.01.10 - 14.01.10

Flug mit Etihad Airways 

Bangkok - München

2 x 7 h  

 

nach oben

 

 Reisebeschreibung 15.03.2001 - 08.04.2001     (1. Reise)         

Tag Flug - Weiterreise - Ort Reisezeit Hotel
15.03. - 16.03.2001

Flug mit Thai-Airways  

München - Bangkok

10 h

 

16.03. - 17.03.2001

   

Sheraton Bangkok

17.03.2001

Flug mit Thai-Airways  

Bangkok - Yangon

1 h  
17.03. - 18.03.2001     Thamada, Yangon
18.03.2001 Bago    
18.03. - 19.03.2001 Fahrt mit dem Zug nach Mandalay    
19.03. - 21.03.2001 Mandalay   Emerald Land Inn
21.03.2001 Fahrt Mandalay - Bagan    
21.03. - 23.03.2001 Bagan   Bagan Hotel
23.03.2001 Fahrt Bagan - Pyay    
23.03. - 25.03.2001 Pyay   Mingalar Garden
25.03.2001 Fahrt Pyay - Yangon    
25.03.- 27.03.2001 Yangon   Thamada, Yangon
27.03.2001

Flug mit Thai-Airways  

Yangon - Bangkok, (Hua Hin)

1 h  
27.03 - 5.04.2001 Hua Hin   Central Village, Hua Hin
5.04.2001 Fahrt nach Bangkok    
5.04. - 8.04.2001     Shangri La, Bangkok
8.04.2001         (ab 00:30 Uhr)

Flug mit Thai-Airways  

Bangkok - München

11 h  

Zeitverschiebung: bis +5.5 h von Deutschland 

nach oben

 

Internetadressen:                                                                     

 

Links zum Thema Reisen,  persönliche Sammlung

nach oben

aktuelles Wetter und Uhrzeit in Yangon    

 

 

Gaestebuch          Myanmar        Reiseerinnerungen            HOME           Reiseforum