Gaestebuch          Myanmar        Reiseerinnerungen            HOME           Reise-Forum 

    Bagan     


 

Wir fuhren diesmal nicht mit dem Auto in 9 Stunden von Mandalay nach Bagan sondern weil wir schneller dort ankommen wollten mit dem Speedboot. Doch statt der vorgegebenen 7 Stunden brauchten wir wegen Niedrigwasser des Ayeyarwady Rivers 10,5 Stunden und es war auch nicht so kurzweilig wie damals mit dem Auto.
Bagan am Ostufer des Ayeyarwady gehört zu den beeindruckensten Sehenswürdigkeiten Myanmars. Auf einer Fläche von 40 Quadratkilometern erstreckt sich eines der größten Pagoden- und Ruinenfelder Südostasiens mit 2230 aufgelisteten Monumenten.
Das ganze Ausmaß dieses Areals sieht man am besten wenn man auf eine der gut erhaltenen Ziegelbauten klettert.

(Bilder zum Vergroessern bitte anklicken!)

   

 

nach oben

Wir haben uns ein Auto mit englischsprachigen Fahrer für den ganzen Tag gemietet und sind zuerst zum größten Ort in der Ebene von Bagan, nach Nyaung U mit seiner goldglänzenden Shwezigon-Pagode gefahren. Sie ist eine der bedeutendsten Heiligtümer des Landes und mit ihrer glockenförmigen Stupa der Prototyp einer burmesischen Pagode schlechthin. 

   


Der Ananda Tempel in Alt Bagan zählt zu den 11 größten Bauwerken hier. Im Inneren befinden sich 4 mit Blattgold überzogene, 12 m hohe Buddhastatuen die in die vier Himmelsrichtungen schauen.

     

nach oben

Im und um denTempel fand gerade das 1 wöchige, jährliche Festival statt. Tausende Dorfbewohner ziehen während dieser Zeit hierher und leben in Zelten und sonstigen Behausungen. Es herrschte Jahrmartktstimmung und das tolle, wir waren mitten drin!

   

   

nach oben


Am stimmungsvollsten wirkt Bagan jedoch beim Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Wir hatten Glück und konnten diesen Anblick ohne großen Touristenrummel genießen.


 

 

zur Fotogalerie - bitte anklicken!

  weiter zur Photogalerie Bagan 2009/2010

zur Fotogalerie - bitte anklicken!

weiter zur Photogalerie Mandalay 2001

  weiter zur Photogalerie Bagan 2001

weiter zur Photogalerie Mandalay 2001

 

  nach oben

 

Gaestebuch          Myanmar        Reiseerinnerungen            HOME           Reiseforum